Kreisgruppe Erding
Umwelttipps

weitere Tipps :  Torf vermeiden    Müllvermeidung  kein Straßensalz  Auf Umweltgifte verzichten  Kompostieren Trinkwasser  Dosenpfand   Brennholz  Kunststoffabfälle im Friedhof  Weihnachtsmüll Wintersport
 

Umwelttipp des Monats Januar:   Bodenversiegelungen
 

Erst wenige Tage ist das neue Jahr alt und schon haben wir die erste Hochwasser in Deutschland und in Europa. Immer häufiger kommen diese Ereignisse, Folge der Klimaveränderungen aber auch durch der zunehmenden Bodenversiegelung, neben Flussbegradigungen, die man früher für das Allheilmittel hielt.

Wussten Sie, dass auch heute noch in der Bundesrepublik Jahr für Jahr die Fläche von der Größe des Bodensees versiegelt wird?

Sicher sind in erster Linie Staat und Gemeinde gefordert und das ist in modernen Bebauungsplänen schon geschehen, aber auch der einzelne kann etwas tun.

Gehen Sie mit offenen Augen durch Ihren Heimatort, sehen Sie sich um: Jede nicht gärtnerisch genutzte Fläche ist asphaltiert, betoniert, gepflastert oder sonstwie versiegelt. Obwohl auch sanftere Massnahmen für einen Stellplatz, eine Garagenzufahrt, einen Gartenweg die Trockenlegung eines Hofes genügt hätten.

Es ist wieder Mut gefragt zu lebendigen Wegen, wo aus Fugen Gras spriest und auch Gänseblümchen und andere Überlebenskünstler eine Chance haben.

Trittsteine - Rindenwege - wassergebundene Lehmsand- oder Kieswege -Rasengittersteine und Steinpflaster mit breiten Ritzen sind eine Alternative zum Betonterror.

Deshalb:

  • Flächen freihalten
  • Grün ermöglichen
     

Übrigens: Wo ein guter Wille ist, ist auch ein lebendiger Weg.

Ihr Bund Naturschutz

Orts- und Kreisgruppe Erding

 

 

[zurück]